<< HOME                                                                                                                

  

 

 

 

So war das

Was man so erlebt

Käufer, Interessenten und Ähnliches

 

 

  

 







                        
Unsere lieben neuen Katzeneltern für unsere Tiere sind die Besten.

Einer unter 20 Anfragen, ist dabei. Die sind dann echt. Ehrlich. Und diese

Lieben wollen uns auch noch nach Jahren mitteilen,

 was die Miezen machen,

mit Fotos und Videos. Wunderbar!

                                                

  

 

 

Ich könnte Bücher schreiben.

Sage ich seit 2002.

Über Katzeninteressenten. Die nicht echt sind.

Käufer. Zwischenkäufer. Und solche die es versuchen, aber niemals

ein Tier von uns bekommen.

Viele Geschichten. Warnung für Züchter.

Aber keine Anleitung für schlechte Menschen, an ein Tier zu kommen.

 

 

Ich führe gerne ein persönliches Gespräch, am Telefon.

Und darum geht es hier. Bei der ersten Geschichte.

 

E-Mail Funktion bei Annonce deaktiviert.

Ich möchte angerufen werden. Bitte.

Handy Nummer in den Beschreibungstext geschrieben, damit

Käufer anrufen und nicht tagelang hin und her geschrieben werden muss.

Außerdem brauchen wir die Stimme und wie da etwas gesagt wird.

Es geht so schneller und sicherer, genauer.

Nun gut.

Wer tagelang keine Zeit findet, sich einmal richtig mit dem Züchter über die Katze,

zu unterhalten, hat auch keine Zeit für das Tier. Finden wir.

Letzte sehr auffällige Interessentin, kam über E-mail rein.

Ich habe geantwortet. Kurz. Und gebeten uns anzurufen.

Weitere E-Mail. Die Frau ist vielleicht stark erkältet, denkt man, und kriegt keinen Ton

 raus. Kann man nicht wissen und man fragt auch nicht. Bittet wieder um einen Anruf.

Dann, na ja, trudelt die Person, auf einmal über WhatsApp rein. Ich persönlich liebe es,

 mich mit Freunden über WhatsApp auszutauschen.

Aber nicht mit Fremden.

Warum ruft sie nicht an?

Diese resistente Interessentin ist weit davon entfernt, eine Freundin zu werden. Und ob

 sie wirklich Interesse an einer Katze hat, möchte ich bezweifeln.

(Erinnere mich an einen Herrn, vor vielen Jahren, der Romane schrieb. Wahrscheinlich

 meinen Text für sein Buch brauchte. Verarsche (ups) über Wochen. Tägliche sehr lange

 Schreiberei. Für nichts. Seine Frau wollte eine ganz andere Rasse)

 

Zurück zu dieser sprechfaulen Frau. (fauler geht immer, leider)

Wieder bitten wir um einen Anruf. Sie braucht drei Bestätigungen, wann sie anrufen

darf/soll/möchte/muss. Keine Ahnung was die für Probleme hat.

Nächster Tag. Sie hat sich vielleicht noch Informationen holen müssen, was sie sagen soll.

 Ich erwarte eine Zwischenkäuferin, die für Jemanden einkaufen soll und leider von Tuten

 und Blasen keine Ahnung hat.

Gespräch ist schleppend. Weil, sie lacht ständig. Sehr dämliches Lachen. Nun gut,

 vielleicht ist die einfach nur sehr sehr unsicher. Nur warum wohl?

Ich frage wo sie uns gefunden hat. Ja, da sind wir. Und auch die Namen von zwei Katzen,

 weiß sie. Aber..

Sie weiß nicht wo sie unsere E-Mail gefunden hat. (oder woher sie unsere E-mail hat)

 Interessant. Ein möglicher Fake Interessent.

Was sie sagt, stimmt nicht, ist so nicht möglich. Es gibt eine Möglichkeit, aber davon sagt

 sie nichts, weil sie es nicht gemacht hat. (Wer hat ihr unsere E-Mail gegeben?)

Klick, und das Gespräch wurde unterbrochen. Kennt man. Macht nichts. Die wird wieder

 anrufen, wenn sie wirklich ein Kätzchen will. Akku leer, nehme ich an. (Sie hat vielleicht

 schon tagelang bei Züchtern angerufen und mag nicht mehr.

Keiner wollte ihr ein Kätzchen verkaufen??)

Schreibe ihr, dass sie einfach wieder anrufen mag. Denke positiv und erwarte nichts.

Einerseits. Nichts Gutes, erwarte ich aber auch.

Ich warte. Die ist seltsam.

Erst nach 40 Minuten, meldet sie sich wieder. Kein Anruf. Das wurde der Tante wohl zu

  heiß. Sie schreibt wieder.

Oh nee!!!!!

Verzögerungstaktik. Ich überlege schon, wer sie wohl geschickt haben mag. Und ich spiele

 gerne, wenn die Leute gut sind. Erreicht hat noch Keiner etwas dadurch.

Sie verschiebt auf später am Abend. Schreibt dann, dass sie feiern muss. Na wenn sie

 muss, dann viel Spaß, wünsche ich ihr. Nur sie schreibt freudig weiter.

Nur viel zu viel, für "..keine Zeit"

Schreibt irgend einen Schmarrn, und schickt 9 Fotos über WhatsApp. Ich dachte sie

 wollte/musste feiern?! Okay Die ist mir eindeutig zu anstrengend und scheint ihre Luft

 woanders anzusaugen. Es ist um Mitternacht.

Wir verbleiben so, dass sie nächsten Tag anrufen kann, wann sie möchte. Gegen Mittag

 schreibt sie.

Ich denke ich bin flexibel. Auch wenn sie mich um 7:30h aufwecken möchte. Werde

 noch freundlich bleiben.

Es ist 15h. Um Mittag kam nichts. Kein Anruf. Ich wusste es.

19h kommt, was sonst, WhatsApp Text. Sie musste dies, sie musste das. Schlägt vor, am

 Abend oder nächsten Tag anzurufen. (die kann mich mal) . (Gott sei Dank gibts auch

 normale Menschen, zu denen diese hier nicht gehört)

Ich denke die kriegt nie im Leben ein Tier von mir, wenn sie nicht mal Zeit zum

 telefonieren hat.

Ich habe immer gute Fragen. Und ich hatte bei dem kurzen Telefonat kaum angefangen,

 dieser Frau auf den Zahn zu fühlen.

Zähle die Punkte, die ganz und gar nicht stimmen, bisher, bei Der. Komme auf 5.

Das reicht um sie fallen zu lassen.

Ich antworte nicht mehr, auf ihre Schreiberei.

Habe oft genug um Anruf gebeten.

Sie schreibt noch, ob ich jetzt böse wäre, weil sie nicht

angerufen hat. (muss ich mal lachen)

Ich hätte zu gerne geschrieben, dass ich ihr nicht böse bin, aber sie für unmöglich halte.

Egal. Sie weiß es jetzt. Sie hat es nicht geschafft anzurufen.

Sie wollte nur unbedingt einen Besuchstermin.

Wir verkaufen nur keine Katzen an Menschen, mit denen man nicht mal ein

Telefongespräch führen kann.

Überlege wie sich dieser Satz, genau so, in einer Annonce macht.

 Wir wollen ja nicht alles verraten, was diese Fake Katzenkäufer so anstellen.  

 

 

Erschleichen einer Katze

 (bei der Geschichte hätten viele Züchter das Handtuch geworfen)

Nur Tiere nach vollständiger Bezahlung abgeben.

Kater wurde die ersten zwei, drei Nächte, bei dieser Person, alleine und über

Nacht, in einem Raum eingesperrt. Bellender Hund davor.

Diese angeblich sehr liebe Katzenmami hat andere Katze für eine Nacht

in ihren Keller gesperrt, damit sie wieder brav ist.

Diese Person war immer zuckersüß.

Und leider falsch. Wie eine Hexe. Das wussten wir erst später. Zu spät.

Sie wollte auch ein Tier geschenkt. Erschleichung.

 

 

"Wir brauchen was Weißes!"

(sich zuerst nicht ausweisen wollen, und dann ein Trainingslager

für Hunde zur Hermelinjagd betreiben. Nach meiner Recherche im Net) Zwei zum Preis

 von einer Katze, haben die verlangt. Die haben Nichts bekommen. Wir nur einen Schreck.

Der Mann öffnete verschlossene Türen (Schlafzimmer wollte der auch unbedingt sehen)

War neugierig, anmaßend und sehr frech.

Sie standen auf einmal beide kerzengerade, beim lesen unserer Kaufverträge.

War köstlich. Das gefiel denen nicht.

 

 

"ich wollte schon immer mal was Echtes"

Über Lügner und Stalker. Krankenschwester Tochter mit sehr langen Fingernägeln.

Ihrer Mutter die nur Angst um ihre Hunde hatte. Und ihrem Stalker Mann mit

43 Anrufen an einem Tag.

Die haben kein Tier erhalten.

Unsere eine Perserdame wollte dem Mann sprichwörtlich ins Gesicht

springen und ihn kratzen. Hatte weder sie noch ein anderes Tier von uns,

jemals versucht. Sie wusste schon, was das für ein Miststück war.

Wir dann bald darauf auch.

Und

Ein Jahr später, haben sie eine Zwischenkäuferin mit Kindern (zur Ablenkung)

zu uns zum "Einkaufen" geschickt.

Durften wieder gehen, ohne Katze.

Abends rief ihr Mann an, und sprach mich mit dem Nachnamen

von den Stalker Leuten vor einem Jahr an.

Sie wohnten in der selben Gegend.

 

 

Wir sind in Vorbereitung, die folgenden Schweinehunde anzuzeigen.

 

Mutwilliges Infizieren von zwei Katzen, nach Übergabe, oder einer Gefahr aussetzen, um

 sie krank zu machen, und dem Züchter unterschieben zu wollen, um den gesammten

 Kaufpreis erstattet zu bekommen.

Wir geben nur mit aktuellem Gesundheitsattest vom Tierarzt ab.

Unsere Tiere sind gesund.

Es macht langsam Schule, wie manche Schweinehunde versuchen, umsonst

an Rassekatzen zu kommen.

Die Tiere werden gerade so krank gemacht, um Druck auf den Züchter

aufbauen zu können. In unserem Fall, verlangten sie den gesammten Kaufpreis

beider Katzen.

Wir haben bei den ersten Anzeichen von Drohung, Termin bei unserem Anwalt

gemacht und alle Katzen bei uns aktuell untersuchen lassen. Für alle Fälle.

 

Die Beiden wurden vor kurzem Kastriert.

Nur gesunde Tiere werden einer Kastration unterzogen.

So viel dazu. 

Die "Schlauen" Leute haben es versucht.

Unglaublich dass sie dachten, sie könnten sich so, zwei

Katzen anschaffen. Für lau.

Das haben schon ganz Andere versucht.

(geht das auch, beim Autokauf? Schicken Flitzer

kaufen, und sofort danach einen steinigen Abhang runter fahren und

über Nacht in einem verseuchten See, stehen lassen. Dann zu einer Werkstatt

zur Reinigung, zum Ausbeulen, lackieren und Innenraum Sanierung. Rechnung an

den Händler. Der freut sich.)

Wie gesagt, Tierquälerei kann zur Anzeige gebracht werden.

Wenn die Haltungsbedingungen so schlecht sind...

 

 

"Oh wie süß. Er trinkt aus der Flasche"

erzählt Käuferin, freudig am Telefon.
Wir fragen, wieso. Erfahren dass die Frau kein Wasserschälchen für
unseren Kater, und auch nicht für ihren älteren Kater hin stellt. Ein
kürzlich verstorbener Kater von ihr, hatte Magenkrebs oder sowas. Hatte
sie erzählt.
Was sie nun macht ist, selber Tagelang aus einer Mineralwasser Flasche
nuckeln. Dann lässt sie die Flasche weitere Tage stehen, damit die
Kohlensäure entweichen kann. Und die alte und verseuchte Brühe, müssen
ihre Katzen dann trinken, wenn sie es vor Durst nicht mehr aushalten.
Ich habe nur versucht diese Frau davon abzubringen. Das ist nicht gut.
Gar nicht gut.
Warum ist der eine Kater von ihr gestorben?
Man fleht sie an, frisches Wasser, ohne Kohlensäure immer anzubieten.
Leitungswasser soll bei ihr angeblich so schlecht sein.

Dabei musste ich noch vorsichtig sein, dass sie den Kontakt zu uns nicht
abbricht. Sonst drehte sich alles bei ihr um ihre Tiere.
Verdacht auf Münchhausen Syndrom.
Sie macht ihre Tiere krank, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Von Ärzten.
Und vom Züchter.

Dann ein Anruf. Sie musste für Tage oder länger ins Krankenhaus. Ob wir
unseren Kater für die Zeit zu uns nehmen. In Pflege.
Wir sind hin gefahren, mit dem kompletten Kaufpreis in der Tasche.
Fahrtkosten egal. 50€.
Sie davon überzeugen, dass es besser ist für unseren jungen Kater, wenn
er einen neuen, entgültigen Platz bekommt.
Sie redet nur von ihren Krankheiten. Und dass ihre Eltern nur ihren
alten (auch kranken) Kater zu sich nehmen wollen.
Wir legen ihr den Kaufpreis auf ihren Tisch und versprechen dass es dem
jungen Kater gut gehen wird. (bestimmt viel besser als bei ihr, denken
wir)
Sie wird getröstet und bekommt viele Genesungswünsche. Wir kriegen den
Kater und die Papiere. Endlich.
Die Frau tat uns ja leid, mit ihren Krankheiten.
Das sie so schlimm dran ist, hatte sie beim Kauf natürlich nicht gesagt.

Das hat gedauert, bis wir unseren Kater da raus gekriegt haben. Über
einen Monat, war er bei ihr.
Bei uns zu Hause dann, war er verstört. Wir haben nie wieder so ein
verstörtes Tier erlebt.
Er brauchte bis einen Monat bei uns, bis er wieder normal war.
Bei der Heimfahrt, mit Katerchen (sie brach vorher immer wieder zusammen
und wollte ihn behalten), sofort nächste Möglichkeit angehalten (wo sie
uns nicht mehr sehen konnte) und ihm  mitgebrachtes eigenes
Leitungswasser von uns vorgestellt.
Er hat sofort und lange getrunken. Alles wird gut. Mir liefen die
Tränen. Katerchen gerettet.
Der hatte bei der nur diese verseuchte Brühe trinken müssen.

Zukünftig.
Wenn etwas bei Telefonat nicht stimmt. Kein Tier raus geben.
Die Chemie zwischen uns Menschen muss zu allererst stimmen.
Bei mir meldet sich mein Bauchgefühl.
Und ich habe gelernt darauf zu hören und mich darauf zu verlassen.
Keine Kompromisse.
Kein Mitleid mit jammernden Menschen. Die hatten bisher alle eine riesen
Macke.
Und am Schlimmsten sind diese total perfekten Anfragen. Zu schön um wahr
zu sein. Da stimmt nie etwas.


 

Noch Eine, mit Münchhausen Syndrom. War 2006.

Sie erzählte von ihrer Reptilien Zucht, in einer oberen Etage

im Haus ihrer Eltern, wo auch sie eine Etage hat. Kater von uns

durfte auch zu ihren Eltern. Nicht zu den Reptilien.

Beim Aussuchen bei uns, checkte sie unseren Kater sehr gründlich.

Er war tip top in Form. Super weißes Fell (Heilige Birma) und

eine berauschend schöne Fellqualität. Check up beim Tierarzt, natürlich alles perfekt.

Sie war doch sehr auffällig, bei ihrem Suchen in dem Fell von Katerschatz. Sie fing immer wieder an zu suchen.

Sie arbeitete in einer Apotheke. Sehr genau die Frau, dachten wir.

Das ist total in Ordnung.

Nach Wochen dachten wir das nicht mehr.

Es kamen Meldungen von ihr, sie würde den Kater selber behandeln, da sie

ja "an der Quelle", in einer Apotheke arbeitet.

Was ist mit dem Kater? fragt man.

Er hätte Pilzbefall. Sein Fell würde ausgehen.

Wir bitten um Fotos. Sie mailt uns.

Ich maile weiter an zwei Tierärzte und anderer Züchterin.

Alle sagen das Gleiche. Das ist kein Pilz!

Das sieht aus wie ausgerupft und die Haut wurde verletzt.

Sie ist nicht aufgebracht, als wir ihr das sagen. Sie wollte behandeln, selber, und es würde auch schon besser werden.

Als Nächstes, soll der Kater kaum Luft kriegen, und fast ersticken.

Wir wollen dass sie ihn endlich zu einem Tierarzt bringt. Wir fragen

weiter, wann, seit wann, er keine Luft kriegt. Sie erzählt freudig dass er

Papierkugeln und Spielzeug apportiert. Und dass sie auch Video davon

im Netz hochgeladen hätte.

Oh Schreck, was wir da sehen.

Viele Fotos von ihrem verstorbenen und unserem Kater, wo sie nass sind. Gebadet wurden.

Ständig hat sie ihren verstorbenen Kater gebadet.

Und Videos wo sie unseren Kater, mit Spielzeug durch die Wohnung jagt.

Er spielt gerne. Aber sie schmeißt ständig wieder Spielzeug, und

er kommt keuchend zurück. Immer wieder. Erschreckend!

Sie spielt mit ihm, wie ein unwissendes Kind.

Fell sieht übrigens gesund und voll aus.

In wenigen Tagen hat sie ihm dann durch das ständige Baden, die

Hälfte seiner Haare heraus gezogen. Wir sehen nur Fotos von

ihrem früheren Kater, und Unserem, ständig nass.

Er "liebt es, gebadet zu werden", schreibt sie dazu. Sieht aber nicht so glücklich aus.

Verdammt, sie quält ihre Tiere!

Ich habe versucht sie davon abzubringen. Starke und verschiedene Shampoos benutzt sie. Für was? Katerchen hat keinen Pilz.

Sie will das nicht bei einem Tierarzt testen lassen.

Sie reizt nur unnötig seine Haut.

Sie schickt selbstgeschriebene Zettel mit verschiedenen homöopathischen

Mitteln und Preisen. (wir sind längst bei unserem Anwalt) Sie möchte das Geld von uns. Wir wollen, dass sie ihn zu einem Tierarzt bringt. Sie redet sich raus. Sie könnte das selber behandeln.

 Dann soll er auf einmal einen Herzfehler haben.

Ich bitte sie, ihn nicht mehr durch die Wohnung zu scheuchen.

Man kann das alles auf ihren Videos sehen.

Ich will ihn da raus holen. Wenn er doch so krank sein soll.

Sie will ihn nicht heraus rücken.

Auf einmal soll es ihm wieder gut gehen.

Als Nächstes finde ich Fotos, wo Kater direkt vor und halb

über diesen Reptilien sitzt.

Sie wollte ihn nie in diese Etage lassen.

Ist er gebissen worden? Haben diese Tiere unseren Kater mit einer Hautkrankheit angesteckt? Badet sie deswegen so oft? Vermuten unser Tierarzt und Anwalt und andere Züchter.

Kontakt bricht ab. Kater soll es wieder gut gehen.

Wir sehen Videos. Es scheint ihm gut zu gehen.

Sie hat noch einen zweiten Kater dazu geholt. Sie spielen zusammen.

Keiner ist außer Atem. Gut für Beide.

Vielleicht versucht sie das Gleiche, mit dem neuen Kater, mit den

anderen Züchtern. Münchhausen Syndrom sagten unser Anwalt, unsere Tierärzte und unsere befreundeten Züchter.

Da ist nur diese Frau krank.

 

 

.°.


Unsere lieben neuen Katzeneltern für unsere Tiere sind die Besten. Einer
unter 20 Anfragen, ist dabei. Die sind dann echt. Ehrlich. Und diese
Lieben wollen uns auch noch nach Jahren mitteilen was die Miezen machen,
mit Fotos und Videos. Wunderbar!

.°.

 


Ehemalige Züchterin. Von anderer Rasse. Möchte Liebhabertier. Nicht
wieder züchten.
Jede Wette sie hat schwarz vermehrt und verkauft. Dieses verlogene
Stück.
Auch deswegen, geben wir sehr gerne kastrierte Tiere ab.

Sie hatte ihre eigenen Kinder unterschlagen.
Es wurden immer mehr.
Und ihr Telefon war nach Tagen, nie wieder erreichbar.
Befreundete Züchterin von uns, kannte ihre Geschichte, und meinte auch.
"Die produziert weiter. Wir werden nichts mehr von der hören, oder
sehen.
Ab und zu werde ich informiert. " guck dir die Kitten da in der Annonce
an. Sind das welche aus deinen Linien? "
Kriegste nicht raus, wenn sie schwarz züchten, und Fotos von den
angeblichen Eltern dazu zeigen. Wenn man anruft, ist der Papa schon
nicht mehr auffindbar. Und wenn man die Mama der Kitten vor Ort sehen
möchte, ist die entweder weg, wo auch immer. Oder es wird eine fremde
Mami mit angenuckelter Milchleiste gezeigt.
Züchter Freunde von uns, kontrollieren.
Sollten da "unsere" Tiere dabei sein.. kriegen die Schwarzvermehrer Post
von unserem Anwalt.
Schwarzvermehrer nehmen frech bis 500€.
Wir geben lieber kastriert ab. Das ist sicher.

 

      

     


Interessentin heult um ihren verstorbenen Kater, am Telefon.
Tut mir leid. Wir reden über die süßen Babies. Sie will bitte unbedingt
ein neues Kätzchen zum liebhaben. Soll sie kriegen. Drei Stunden später,
heult sie aber immer noch am Telefon.
Besuchstag. Sie und ihr Götter Gatte bei uns. Sie bricht auf dem Weg ins
Wohnzimmer immer wieder zusammen. So süß die Kätzchen. So lieb. So
schön! Kann sich nicht beruhigen und heult weiter. Die Arme Frau, dachte
ich damals.
Ihrem Mann war das nur unangenehm.
Sie sucht aus. Sie nehmen mit. Sie schickt große Fotos von Kater Mann.
Er schläft auf ihrem Kopfkissen. Na gut. Alles wieder gut. Dachte ich.
5 Jahre später. (Immerhin)
Ein Anruf mit ihrer Stimme "unverwechselbar", auf der Suche nach Kitten.
Ich frage scheinheilig ob sie Katze hat oder schon mal hatte. Sie fängt
an zu heulen. Ich wusste sofort, mein Kater lebt nicht mehr. Oh..
Er wurde überfahren, jammert sie.
Sie erkennt mich nicht. Ich frage alles ab. Wie das passieren konnte.
Ihr Mann meinte dass Katzen raus müssen. Aha. Lebensqualität erhöhen. Na
toll. Kurzes schönes Leben für ihren toten Kater.
Da sage ich ihr, wie ihr Kater hieß. Wie sie heißt. Und wo sie hier
angerufen hat.
Schlagartig hatte sie vergessen zu jammern.
Ich bin stocksauer. Sie wollte ihn nie raus lassen.
So eine blöde, dämliche, dumme Frau.
Sie jammerte dann weiter, dass sie nie wieder eine Katze raus lassen
würde.
"Sie hatten das vor 5 Jahren, schon mal versprochen" bringe ich noch
zu Ende.
Erfahre dann später, sie hat zwei Tiere von befreundeter Züchterin
bekommen. Und wieder alles versprochen. Viel Glück. Wenn es dabei
bleibt. Was sagt ihr Mann? Der war bei mir auch sehr verständnisvoll.
Bis die große Freiheit sein musste.
Mein sanfter lieber Kater. RIP
Bei solchen Käufern kann man Züchter langsam verstehen, die kein
Anzeichen von Mitleid zeigen, wenn von verstorbenen Tieren erzählt wird.


Zu viele unbelehrbare Käufer gehabt.
Ich weiß jetzt vorher, wenn ich solchen Idioten glaube, oder besser
gesagt, glauben möchte, und Tier raus gebe, wird das nicht alt.
Damit kann ich nicht leben.
Also wenn ich irgendwie kein gutes Gefühl bei Interessenten habe,
kriegen sie kein Tier.

           



Beim allerersten Wurf. 2002
Wir würden uns über ein Foto freuen, wenn die Kleine größer ist. So in
einem Jahr. Wie sie sich entwickelt hat.
Aber selbstverständlich kriegen sie Foto, kam als Antwort.
Jahr später. Nichts.
Ich frage an, wie es läuft. Wie hat sie sich entwickelt? Und bitte um
Foto.
Damals noch kein Internet bei mir.
Der Mann rotzfrech. Wenn sie kein Fax haben, haben sie Pech gehabt. Und
Digitalkamera ist auch kaputt.
Ja, blöd. Schade.
Freche Leute. Falsches verlogenes Gesockse. Was sie uns alles versprochen haben.
Super Start als Züchter. Tat weh.

Dafür waren die anderen Käufer, so lieb, so stolz. Nur ehrlich.

Einfach wunderbar.
Danke.

 



Männer die auf der Suche nach einer Freundin sind. Auch mit
Verstärkung, nicht aus dem Haus zu kriegen sind. Hatten wir auch. 4
Stunden Selbstdarstellung und null Interesse an Katze.

Immerhin hatten wir noch nie eine Busladung mit Kindern
(Geburtstagsfeier beim Katzen Züchter)

Züchter "shoppen" mehr oder weniger Stunden. Mit super verlogenen
Geschichten, weil sie zeitlich bei befreundeter Züchterin waren. Bei uns
zu spät, bei ihr zu früh. Story von Autounfall und fremder verletzter
Mann, der von ihnen ins Krankenhaus gebracht wurde. In der Zeit hatte sich die
Ziege bei der anderen Zucht umgeschaut. Dort auch rum gelogen. Sie hat
nirgends etwas haben wollen. So ein Glück für uns alle!

 

 

Heiligabend.
Nicht nur Männer rufen dann noch an. Auch Frauen scheinen den Schuss
nicht zu hören.
Fragen ob sie stören. Hätten nur kurz eine Frage.
Ich denke dann immer dass gerade am Heiligabend die Selbstmordrate
ansteigt.
Bin sehr nett und schmeiße sie noch netter aus der Leitung. Muss in die
Kirche. Kochen. Tisch decken. Besuch kommt. Klingel bei mir selber an
der Tür, ist der Klassiker. Frohes Fest. Und tschüss.
Die spinnen, die Leute.

     



Fake Anrufer.
"Passt eine Katze von ihnen, in ein Motorrad Helmfach? "
Oder.
"Wie schwer ist der Kater?
Sind die vorgegart?"
Ich lasse das immer mehrfach wiederholen, weil ich nicht verstanden
habe. (habe ich mich verhört?)
Und dann irgendwas genau so ekliges zurück sagen. Wir geben die
tiefgefroren ab. Ausnehmen müssen sie auch noch, wenn sie sich damit
auskennen. Bestimmt kein Problem, bei ihnen. Sie fressen ja auch ihre
Verwandten.
Manche lachen dabei und schreien auf. Legen auf. Melden sich nie wieder.
Die kranken Psychopathen.

 


Anfrage:
"Smaragd grün blaue Augen bitte. Aber so dunkel wie bei ihrem Kater.
Das sollen die Babies dann haben. Und so hell Gold. Golden Shell. Aber
so Apricot Farben, ganz hell. Ganz strahlendes Gold. Und können sie uns
ihren Deckkater für ein paar Wochen zu uns bringen?! Weil unsere
3jährige Katze hat bei einem anderen Deckkater nicht aufgenommen. Und da
liegt schon die hohe Deckgebühr"  Und so weiter..

Oh mein Gott.
Wir geben nicht zum Fremddecken frei.
Nein heißt nein. Die Frau kannte das Wort nicht.
Hat tagelang genervt. Dann glaube so dreimal, jeweils nach nem halben
Jahr, wieder angerufen. Wieder von vorne, das erklären.
Ihre Katze ist grau. Nicht Gold. Erklärt man ihr. Die Babies von ihrer
Katze werden niemals so aussehen, wie sie wollen. Das wird nichts.
Dann war ihr wieder alles egal und ihre Katze sollte nur einmal Babies
kriegen.
Aber sie nimmt nicht auf.
Wieder betteln um Deckkater. Ich sage wieder Nein.
Wir hatten zu der Zeit schöne golden shaded Kater zu verkaufen. Auch
Katzen.
Was diese Frau eigentlich wollte, war selber schwanger werden. Sie wurde
einfach nicht schwanger. Hormone wurden ihr.. Künstlich wurden ihr
Eizellen.. Ein Drama.
Ihre Katze wollte nicht.
Die Frau konnte nicht.
Und sie wollte auch keinen Kater kaufen. Nur wenn der 100% genau so ist,
wie sie will und als Baby bei ihr aufwächst.
Wir geben frühestens ab 12 Wochen ab. Das war ihr zu alt. Oh mein Gott.
Irgendwann habe ich ihr gepredigt, dass ihre Katze zu alt ist, und jetzt
nicht mehr aufnehmen wird. Versuchen kann sie es mit einem deck fähigen
Kater. Aber nicht mit unserem Deckkater. Und einer jungen Katze. Aber
sie wollte nicht drei Katzen bei sich haben. Was wenn sie einen größeren
Wurf kriegen und die Kitten nicht abgeben können, fragt man sie.
Da wollte sie dann an Freunde/Verwandte verschenken. Und eins behalten.

Das Problem war sie. Sie wollte nicht akzeptieren was ist und was geht.
Weder bei ihr, noch bei ihrer Katze.
Die Frau war zu alt für ein erstes Kind.
Adoptieren durfte sie auch nur ein älteres Kind.
Sie wollte Baby. Sie will. Sie will.
Ich musste die Frau dann auch los werden. Ich bin nicht ihre
Therapeutin. Hätte ich ihr gerne gesagt.


Halbes Jahr später. "Haben sie goldene Babies?
Können sie diese eine Verpaarung noch einmal machen, damit ich mir einen
Kater aussuchen kann, der so und so aussieht. Aber nur genau so und so
und..."
Folgendes gesagt :
Anzahlung 1000€, für ein Zucht Tier. Wir machen diese Verpaarung und sie
können sich ein Tier aussuchen. Ein Baby mit 12 Wochen.
" und wenn keins dabei ist, was genau so hell golden ist und diese Augen
und..? " jammert sie.
Dann hätten wir nur für sie, diese Verpaarung gemacht, und sie nehmen
kein Kitten. Also sehen sie, dass wir nur für sie, diese Verpaarung nicht machen werden.


Ich glaube ich habe irgend wann brutal abgewürgt. Ich konnte nicht mehr.

 

 

Meine Lieblings Geschichte 

Wir haben Seitenzähler mit Extras, auf jeder unserer Seiten.

Da hat mal eine Fake Käuferin mit uns spielen wollen. Ich habe ihr eine Falle

gestellt. Bestimmte Fotos nur auf eine extra Seite gepackt. Sie reagierte

auf diese Fotos und wollte mich weiter anlügen und spielen. Ich hatte in diesen

knapp 3 Stunden nur eine Person, nur eine IP Adresse, von einer bestimmten Bekannten

auf dieser Seite. Sie hatte die Fäden in der Hand für diese angebliche Interessentin.

 Ich habe ihr damals dann geschrieben. Damit sie das an die Strippenzieherin

brühwarm und Wort für Wort weiterleiten kann. Private Andeutungen, die nur

diese Strippentante kannte, mit hinein gebastelt.

Schlagartig war Ruhe.

Die Fake Käuferin wollte vorher dies und das und sonstwas.

Auf einmal wurde sie von ihrem "Auftrag" zurück gepfiffen.

Ihr wird es auch zu gefährlich geworden sein.

Und zu anstrengend.

Macht keinen Spaß, wenn sie beim lügen erwischt werden! hah!

 

 

Sonntag Nachmittag vertrödelt.
4 Stunden kommt die angehende Tierarzt Helferin nicht aus dem Quark.
Welches Tier.
Sie druckst herum. Ich musste direkt auf den Zahn fühlen. Sie sagte
dann, sie hätte 100€ und würde das eine Kleine gerne mitnehmen.
Wir machen keine Ratenzahlung. Tier bleibt bis zur vollständigen
Bezahlung bei uns.
Sie hätte gerne Reservieren können, mit ihren 100€. Aber das Tier wäre
ihr dann zu alt, wenn sie es bekommt. Sie wollte wohl halbes Jahr, oder
noch länger Raten zahlen.
Ich glaube mit Sicherheit, wir hätten nichts erhalten und hätten dem
Kaufpreis hinterher laufen müssen.
So nur den ganzen Sonntag Nachmittag verschleudert.



Junge Frau kommt über 3 Stunden Fahrtzeit zu uns. Sagt sie studiert. Ist
nur mal so 4 Stunden am Tag außer Haus. Ihre ältere Katze ist bei ihren
Eltern geblieben. Ist dort ihr Zuhause.
Unser Kätzchen ist erste Nacht bei ihr. Normal. Die Fahrt auch.
Mieze frisst und findet neue Katzentoilette bei ihr auch super.
Sie schnurrt so laut, in der Nacht, sagt sie. Aber Miezi mag sie und
gewöhnt sich schon.

Fünfter Tag. Ich werde morgens, sehr früh, aufgeweckt. Anruf. Ein Herr
ist dran. Sagt er sei der Freund von dieser Frau. Die Katze sei bei ihm.
Und sie hätte sie ihm geschenkt, sprich unter geschoben. Er will keine
Katze. Die gehören raus, sagt er. Bauernhof und so. Er würde sie sofort
verschenken, verkaufen. Tierheim. Hauptsache weg.
In knapp 3 Stunden stand er vor unserer Tür. Keine Freundin dabei.
Unsere Katze gut drauf. Er fand sie sehr lieb und hübsch. Aber er will
sie nicht in seiner Wohnung. Ich habe so 80€ behalten. Rest Kaufpreis an
ihn zurück. Unterschreiben lassen. Seine Freundin sei im Nebenjob.
Wüsste davon.
War ich froh als sie sich dann Abends meldete.
Sie hatte mir nicht verraten, dass sie Mieze von Wohnung zu Wohnung
wechseln ließ. Und dass Mieze deswegen Nachts laut schnurrte.
Wenn ihr Freund sie angenommen hätte.. . Aber er wollte nicht.
Warum lügen diese Menschen immer herum. Sie hatte das von Anfang an so
vor.

 


               

Zweijähriger Junge, konnte noch nicht sprechen, aber schreien. Und wie! Gerade so
stehen. Ein wenig laufen. Schrie nach Karzenspielzeug, um dann
zielsicher auf unsere Tiere zu dreschen. Er bekam kein Spielzeug mehr.
Fing an gegen meine Beine zu treten. Dieser kleine bösartige Wicht. Und
er boxte mich in den Bauch.
Die Mutter störte das kaum. Nur die 14jährige Schwester versuchte die
kleine Missgeburt zu beruhigen.
Ich durfte dieser Frau Mutter erklären, dass ihr Sohn noch Zeit braucht,
bis man mit ihm reden kann und er versteht, dass man Tiere nicht
verletzt. Paar Szenarien mit ihrem verzogenen Balg, und halbtoten von
ihm gequälten Katzen, dieser Frau erzählt.
Nett natürlich. Auch noch Gesicht wahren, von dieser Person.

"zu Hause ist er nicht so." Wer es glaubt. Der Mutter war es gleichgültig, wie ihr Sohn unsere Tiere verletzen wollte.

Die Größeren machten schnell einen Bogen um ihn. Nur die kleinsten Kätzchen kamen ihm zu nahe.

Und mit Bällen auf sie werfen und treffen, konnte er sehr gut. Natürlich sollte ich glauben, dass er das NUR bei uns so macht.


Meine blauen Flecken, von seinem Treten und seinem Boxen, zeigten sich Tag drauf. Besser bei mir, als bei meinen Katzen.
Schreckliches Kind.

Wir geben gerne an Familien oder Alleinerziehende mit Kind/ern ab. Die
Kinder kommen immer mit, wenn Kätzchen ausgesucht werden. Man sieht dann
sofort, wie sie drauf sind. Wie die Kinder, so die Eltern.
Normalerweise.



Eine 12jährige, war mal weiter und vorausschauender als ihre Mutter.
Papa unterstützte seine Tochter.
Beide sehr Tierlieb.
Aber die Mutter. Oh je. Sie konnte auch mal streicheln, als ich ihr ein Kätzchen direkt auf ihren Schoß setzte.
Sie hatte auch nicht die Befürchtung, dass die Versorgung von Katze an ihr
hängen bleiben könnte. Ihre Tochter macht das schon sehr gewissenhaft.
Ich weiß bis heute nicht, was mit dieser Frau war. Sie zog eine Fresse,
fast die ganze Zeit.
Hatte mich auf sie konzentriert, um heraus zu kriegen, was los ist.
Nichts.
Es war nur etwas in ihr Gesicht gemeißelt, was sehr dagegen war.
Bestenfalls totale Gleichgültigkeit.
Wir machen ja gerne Foto, mit Kätzchen auf dem Arm. Die Mutter ist im
Hintergrund zu sehen, und guckt als ob für sie seit Jahren, das Leben
vorbei ist. Tochter total anders.
Habe gefragt ob sie vielleicht lieber einen Hund hätte. Oder überhaupt
kein Tier. Ihre Tochter hatte auch ein Pflegepferd. Super lieb mit
Tieren.
Aber diese Mutter schien wie auf Entzug. Und unglücklich.

Tochter und Vater, bekamen das Kätzchen.

           



Andere Mutter kriegte nach 2 Stunden auf einmal einen
Nervenzusammenbruch, als sie den Kaufvertrag las. Sie könnte das nicht
unterschreiben. Ich ging mit ihr, Punkt für Punkt durch. Sie stellte
sich an, und machte ein Theater als ob wir ihre Tochter auf den Mars
schicken wollten. Mutter ging raus um zu lesen. Kam wieder zurück und
fuchtelte mit den Armen über ihrem Kopf herum. Das ginge ihr über ihren
Kopf, sagte sie. Ihre Tochter fragte, was sie daran nicht verstehen
würde. Und das ihr Verhalten ja wieder mal typisch sei.
Wir haben uns dieses Schauspiel angeguckt.
Ich konnte diese Frau nicht beruhigen. Sie heulte wie ein Psycho Wrack.
Hatte eine Hauskatze, zugelaufen, die sich nicht anfassen ließ von
Tochter oder Vater. Nur sie konnte sie kurz anfassen. Ihre Katze machte ihr
Geschäft (Klo) nur draußen.
Wir haben später vermutet, sie hätte ein Kätzchen von uns auch vor die
Tür gesetzt, wenn ihre Tochter in der Schule ist. Die nicht Artgerechte
Haltung, hatte diese Frau wohl schon vor. Mieze weg. Verschwunden. Sie
Schuld. Strafe 1000€. So blöd wie sie war, dachte sie, sie unterschreibt
ihr Urteil. Sie hätte nicht erklären können, warum sie keine
Verantwortung übernehmen wollte. Nur weil sie zu faul (und fett) ist, um
die Katzen Toilette zu säubern??
Ihre Tochter sauer: "ich ziehe sowieso so schnell wie möglich aus. Wegen
dir Mama!"
Wow!

Unser Kaufvertrag ist super!
Sortiert falsche Leute aus.

Kaufvertrag schützt Katzen.
Als Erstes. Und uns natürlich auch.
Dieses Psycho Wrack bemängelte, dass keine Punkte im Kaufvertrag stehen
würden, die sie als Käufer schützen.
SIE schützen?!? Vor was?
Habe ihr einen entwerteten Kaufvertrag geschenkt. Sie könne gerne ihre
Punkte dazu schreiben. Da war ich neugierig.
Sie wollte mit ihrem Mann und einem befreundeten Notar/Anwalt, den
Kaufvertrag durchgehen und sich wieder melden. Ja gerne.
Unser Anwalt hat jedenfalls gelacht, "..die will Kaufvertrag ändern"
Leider bekamen wir ihre Version, unseres Kaufvertrages, nicht. Schade.
Und ich war so froh, als die freundliche und auswendig gelernte Absage
kam. So musste ich nichts mehr sagen. Nur, ist in Ordnung.
Sie benutzte dabei so eine Formulierung, die mir leider nicht mehr
einfallen will. Klang so nach vorgesagtem Psycho Gequatsche. Ja, da
gehörte die Frau auch hin. Ihre Tochter tat uns sehr sehr leid. Bei der
Mutter.

Nächster Tag, Anruf von einer lieben Familie, wo schon der Bruder von dem Katerchen war. Sie wollten so gerne auch den Bruder. So ein Glück!

Riesiges Glück für Katerchen!

 

 

gestern 04.07.2018

Mann am Telefon.

Was möchten sie?

Er antwortet auf italienisch ob ich das spreche. No.

Ich frage auf Englisch und Deutsch was er möchte.

Er antwortet gebrochen deutsch: "eine Frau"

Ich frage gewitzt für was?

er sagt "für sich!"

wie süß! hahahahaha....

3. Anruf. Kein Käufer.

(überlege ob ich auch Frauen vermitteln sollte)


 

 

 

 

 

Wir seriösen Züchter handeln nicht mit Lebewesen.

Und wir verscherbeln Sie auch nicht.

Wir sind keine Produzenten von "billig produzierter Ware".

 Wir sparen nicht bei der Aufzucht und haben eine lückenlose Gesundheitsvorsorge.

.

Das Abgabedatum eines Kätzchens ist frühestens mit 12 Wochen.

Wir geben unsere Kleinen frühestens mit 13 Wochen und einem Gewicht über 1 kg ab.

.

Sie sind noch so klein und zart, haben viel von Ihrer Mammi und

gegenseitig im Spiel mit Ihren Gleichaltrigen, sowie auch im ständigen Kontakt

mit uns zu lernen. Gut sozialisiert, mit starker Gesundheit nach erfolgter

gründlicher Gesundheitsvorsorge und einer

  einzigartigen eigenen Persönlichkeit bei jedem Kätzchen,

sind Sie bestens gerüstet für ein neues zu Hause und neue Freunde.

.

Und nun sehen wir uns einmal die älteren Jungkatzen und die ausgewachsenen Katzen an,

die sich nicht ganz so leicht und schnell an ein neues Umfeld

und neue Menschen gewöhnen.

.

 Bei vielen so genannten "Züchtern" und leider auch bei vielen so genannten "Katzen Liebhabern"

oder Käufern herrscht der Gedanke dass diese älteren Kätzchen und

Katzen keinen großen Wert mehr haben. Also werden Sie von den herzlosen Züchtern

billig auf den überfüllten, mit Schwarzzüchtern übersäten Markt

geworfen. "Raus damit!" Und dann gibt es auch noch Käufer, die

meinen den Abgabe Preis für so ein; sagen wir mal 5 1/2 Monate altes Kätzchen;

selbst festsetzen zu können. Für diese Unbeschreiblichen ist folgendes

zum nachdenken !

 

Die gierigen herzlosen Züchter sehen die aussortierten älteren und

"benutzten" nicht mehr gebrauchten ehemaligen Zuchttiere als

Ballast und bieten diese Tiere wie eine Ramschware an.

Die Jungtiere die ein magisches Alter von sagen wir

mal 14 Wochen überschritten haben,

müssen "raus",

weil sie jetzt nur noch

Kosten verursachen.

 

Wie traurig!!!

 

Doch

jeder vernünftige

 nicht nur auf seine Einnahmen

bedachte Züchter weiß, dass ein Kätzchen

je älter es wird, auch wertvoller wird.

 Ein ausgewachsenes fehlerfreies Skelett und ein

 tadelloser erfolgter Zahnwechsel, ohne Deformationen

 am Kiefer, weisen den Käufer auf ein tadelloses und fehlerfreies

 Tier hin. Die Augenfarbe ist bis zu drei Jahre in der Entwicklung.

 Das wunderschöne vollständig

durchgefärbte Haarkleid steht mit zunehmenden Alter

 der Katze/des Katers, in voller Pracht.

  Was nicht einer Schnäppchenware

vom Wühltisch eines Supermarktes gleicht.

Gern können sie sich

 für ein junges Kätzchen entscheiden.

  Abzuwarten bleibt, ob sich die Entwicklung

 des Tieres so gestaltet wie Sie es

 gerne hätten.

.

Wir behalten unsere Küken gerne länger bei uns.

Nicht nur weil wir erleben wollen wie traumhaft schön

Sie einmal werden. Sondern einfach nur weil wir jeden kleinen

Schnuckel lieben und diese Zeit einfach nur genießen !

.

Müssen auch wir uns leider einmal von einer Zuchtkatze oder

einem Zuchtkater trennen, werden wir sehr lange suchen,

und sehr genau prüfen bis wir sehr liebe

neue Eltern gefunden haben.

Außerdem gehen unsere

ehemaligen Zuchttiere nur kastriert und nur zu Zweit, mit

einem Partner oder mit einem Nachkommen zu neuen

Schmuseeltern.

Selbstverständlich werden unsere

Zuchttiere nur bis zum fünften Lebensjahr

abgegeben. Die Älteren bleiben bei uns !

Und zeigen den fremden Besuchern

wie zutraulich, lieb, schmusig, bezaubernd schön

 und wertvoll eine

ausgewachsene Perser

und Heilige Birma

sein kann.

.

Unsere geliebten Katzen können sich im ganzen Haus frei

bewegen und wir haben selbstverständlich alle Räume nach

Ihren Bedürfnissen eingerichtet.  Es gibt keine verbotene

`gute Stube´ oder `Schlafzimmer´.  Wir leben zusammen

 mit unseren Schmusekatzen! Ab Sommer 2010 können

wir unseren Katzen auch einen `Platz an der Sonne´

in einem Freilauf an der frischen Luft in der

neuen Voliere anbieten.